Gülle

Wir pumpen die Gülle von dem Güllenloch, Presswasser von der Kompogas oder Nährstoffkonzentrat von der SwissFarmerPower in den Tanklastwagen, danach verteilen wir es auf das Feld mit dem Schleppschlauch oder grubbern es direkt in den Boden. Dies alles geschieht sehr bodenschonend. Der Boden bekommt so die optimale Ernährung.

Verschlauchen in Bachs
Verschlauchen Katzenrüti

 

Der natürliche Kreislauf schliesst sich

Der grosse Vorteil einer Biogasanlage ist, dass nicht nur Energie produziert wird, sondern auch anfallende Gärreste vollständig weiterverwendet werden können. Doch was sind eigentlich Gärreste? Nach der Vergärung der Biomasse bleiben feste und flüssige Rückstände übrig. Diese Rückstände werden als Gärreste bezeichnet. Sie enthalten wertvolle Nährstoffe, die in der Landwirtschaft oder im Garten als Bodenverbesserer und Dünger eingesetzt werden können. Durch das Rückführen dieser Gärreste auf die Ackerflächen schliesst sich der ökologische Kreislauf.

Nährstoffkonzentrat:
Das Nährstoffkonzentrat ist ein aufkonzentrierter Flüssigdünger ohne Feststoffe:
• enthält neben Stickstoff viel Kali, Magnesium und Schwefel
• Hoher Anteil an sofort pflanzenverfügbarem Stickstoff
• geruchsneutral
• Hohe Fliessfähigkeit und damit einfacheres und schnelles Einsickern in den Boden
• Verringerung der Ätzwirkung im Vergleich zu unvergorener Gülle, da ätzend wirkende
organische Säuren abgebaut werden
• Kein Unkrautbesatz

 Quelle: SwissFarmPower

Agrikom flüssig – Gärgut flüssig

 

Zusammensetzung: 100% Presswasser, hygienisiert

Eigenschaften: Sehr nährstoffreich

Quelle: Kompogas

© 2019 Sandra Zollinger